Lehrangebot Zahnmedizin

Hier finden Sie einen Überblick über die Veranstaltungen in der Anatomie für die Zahnmedizin. Seit dem Sommersemester 2015 gilt ein leicht verändertes Programm, siehe Übersicht. Alle Studierende, die im Sommersemester im 1. Semester sind, studieren nach diesem neuen Programm.
Insgesamt sind in der Anatomie 2 Scheine zu erwerben: in Makroskopischer Anatomie und Mikroskopischer Anatomie (Histologie).

Allgemeine Hinweise zu Prüfungen finden Sie hier.

Zu allen Kursen gibt es im 1. - 4. Semester jeweils eine begleitende Vorlesung (siehe die Pläne im Campusnet und im Blackboard). Ab dem 2. Semester ist dies zum größten Teil eine integrierte Vorlesung für Makroskopie und Histologie.
Der "Neurokurs" umfasst Makroskopie und Histologie und ist formal Bestandteil beider Scheine.

*) Informationen zum Inhalt dieses "Schädeltestates" gibt es im Blackboard; Bestehen dieses Testats ist Zugangsvoraussetzung für den Präparierkurs im 3. Semester.
**) Die Klausur Neuroanatomie wird in der Vorlesung angekündigt, sie wird vor Beginn des Neuroanatomie-Kurses geschrieben und umfasst den Stoff der Vorlesung. Am Ende des Kurses steht wie im Präparierkurs ein mündlich-praktisches Testat, das in diesem Kurs aber die Histologie einschließt.

Die jeweils gültigen Praktikumsordnungen aller Veranstaltungen finden Sie im Campusnet unter Öffnet externen Link im aktuellen FensterCurriculum.

Hier der "alte" Plan, der für alle gilt, die im Wintersemester 2014/15 oder davor mit dem Studium begonnen haben.

Allgemeine Hinweise zu den Histologie-Kursen

Der Histologie-Kurs ist ein Praktikum, in dem es um die Vermittlung einer visuellen Vorstellung von menschlichen Geweben am Mikroskop geht. Das theoretische Wissen zu diesen Geweben kann in der Kurszeit nicht umfassend besprochen werden, weshalb die Vorbereitung auf diesen theoretischen Stoff durch Vorlesung, Buchstudium, Blackboard etc. eine Voraussetzung für die Kursteilnahme ist (siehe die Lernziele-Datei im Blackboard).
Teil des Praktikums ist das Zeichnen eines am konkreten Präparat mikroskopierten "histologischen Befunds". Diese Zeichnungen dienen nicht dem Nachweis künstlerischer Fertigkeiten, sondern der Schulung des eigenen Sehens (diagnostischer Blick) und als Grundlage für das Feedback der Lehrenden (die ja sonst nicht wissen können, was Sie im Präparat sehen oder nicht sehen!).

Dateien mit dem Programm und den Themen/Lernzielen des Histokurses finden Sie im Blackboard-Kurs des jeweiligen Semesters.

eLearning-Angebot zur Neuroanatomie

Das Online-Lernprogramm zur Neuroanatomie "Neurotopia" aus dem Institut für Zell- und Neurobiologie steht im Blackboard unter "Neurotopia" zur Verfügung. Das Programm hat den 2. Preis beim "Innovationspreis eLehre 2007" und den 1. Preis beim "Innovationspreis eLehre 2009" der Charité gewonnen.