Publikationen des "Human Remains" Projektes

Sammeln und Bewahren, Erforschen und Zurückgeben – unter diesen Stichpunkten fand 2010 bis 2013 das Forschungsprojekt "Human Remains" an der Charité – Universitätsmedizin Berlin statt. 

Das Team hat anthropologische Objekte aus der Kolonialzeit in akademischen und musealen Sammlungen studiert und verschiedene Publikationen zum Thema veröffentlicht.

Sie befinden sich hier:

Tagungsband

November 2013:
Der Tagungsband zum Workshop des Human Remains Projektes ist im Berliner Ch. Links Verlag erschienen:

Stoecker / Schnalke / Winkelmann (Hg.): "Sammeln, Erforschen, Zurückgeben? Menschliche Gebeine aus der Kolonialzeit in akademischen und musealen Sammlungen"

Ankündigung des Verlags
Inhaltsverzeichnis

Publikationen

Ergebnisse 21 bis 30 von insgesamt 34

  • Winkelmann A


    Brusteingeweide (Kapitel 13) & Beckeneingeweide und äußere Geschlechtsorgane (Kapitel 15). In: Kirsch J, May CA, Lorke D, Winkelmann A, Schwab W, Herrmann G, Funk R: Taschenlehrbuch Anatomie. Stuttgart: Thieme 2011

  • Schagen U


    Die Forschung an menschlichen Organen nach "plötzlichem Tod" und der Anatom Hermann Stieve (1862-1952), in Die Berliner Universität in der NS-Zeit. R. vom Bruch (Hg.). 2005, Steiner: Wiesbaden. S. 35-72

  • Stürzbecher M


    Aus der Frühgeschichte der Berliner Anatomie

    Deutsches Medizinisches Journal 1963; 14:803-819.
  • Wendler D


    275 Jahre Anatomie in Berlin - 275 Jahre Theatrum anatomicum Berolinense - ein Streifzug durch seine ältere Geschichte

    Charité Annalen N.F. 1988; 8:230-237.
  • Schierhorn H


    Johann Friedrich Meckel (1724-1774) - Eine bio-ergographische Studie

    Anatomischer Anzeiger 1975; 137:221-256.
  • Kopsch F


    Zweihundert Jahre Berliner Anatomie

    Deutsche Medizinische Wochenschrift 1913; 20-21:1-13.
  • Woywodt A, Matteson E


    Should eponyms be abandoned? Yes

    BMJ 2007; 335(7617):424.
  • Whitworth J


    Should eponyms be abandoned? No

    BMJ 2007; 335(7617):425.
  • Stoecker H


    Post vom Feldlazarett - Namibische Schädel in Berliner anthropologischen Sammlungen

    iz3w / Informationszentrum 3. Welt 2012; 331:32-33.
  • Winkelmann, A


    Zeugen zweier Geschichten – Die Charité gab Schädel aus der Kolonialzeit nach Namibia zurück

    Deutsches Ärzteblatt 2012; 109(15):A754-A755 (http://www.aerzteblatt.de/archiv/124896).

Ergebnisse 21 bis 30 von insgesamt 34